wpid-img_20170511_133853_1.jpg

Als Heilpraktikerin für Homöopathie werde ich oft gefragt welche Ernährung ich empfehle. Diese Frage finde ich sehr spannend, da heute viel diskutiert wird über laktosefreie Ernährung, vegetarische Ernährung Glutenfreie Ernährung, oder gar vegane Ernährung. Nichts von alledem halte ich für wirklich wichtig, außer natürlich für Patienten die entsprechende Unverträglichkeit oder Abneigung haben.

Mein Tipp ist: Ich empfehle den Verzicht auf jegliche Zusatz- und Konservierungsstoffe, von Farbstoffen oder künstlichen Süßungsmitteln. Auch auf raffinierten Zucker empfehle ich weitgehend zu verzichten.

Das Grundprinzip ist nichts zu Essen was nicht natürlicherweise ein Nahrungsmittel ist. Back to the roots! Oder “Clean eating” wie dieser gesunde aber auch leckere Trend heute genannt wird.

Der Kern der Clean-Eating-Idee ist, selbst zu kochen – abwechslungsreich und frisch. Auf diese Weise ernähren wir uns nicht nur gesünder, sondern wir entwickeln auch wieder eine ganz neue Beziehung zu dem was wir essen. Ein positiver Nebeneffekt dieser leckeren und gesunden Ernährung ist, dass diese Art zu essen auch meistens mit einem gesunden Gewichtsverlust verbunden ist.

Clean Eating kann auch heißen den pflanzlichen Anteil in der Ernährung in Form von Rohkost, Getreide, Nüssen und Samen zu erhöhen und dafür weniger tierische Produkte zu essen. Bei den Produkten sollte auf die regionale Herkunft, die Saison und vielleicht auch auf Bio Qualität geachtet werden.

Selbst Pizza, Pudding, Kuchen und Schokolade können mit dieser cleanen Variante zubereitet werden. Du musst Dir hier nichts Versagen, es geht um eine ausgewogene Ernährung mit qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln.

Der Vorteil ist, dass Du von Allem die geballte Ladung Vitamine und Mineralstoffe bekommst, die Dein Körper braucht. Leere Kalorien und Zusatzstoffe, die Deinen Körper unnötig belasten fallen weg. Denn die Verdauung dieser naturfremden Zusatzstoffe bremst den Stoffwechsel gewaltig aus und Kohlenhydrate werden schneller in Form von Fetten eingelagert.

Der Wechsel auf diese wohltuende Ernährung muss ja nicht von heute auf morgen umgesetzt werden! Einfach einmal ausprobieren, dann vielleicht ein paar Clean Eating Tage im Monat einführen und mit der Freude an der Zubereitung und dem neuen leichten Lebensgefühl fällt es dann immer leichter die Ernährung  nach und nach umzustellen.

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

© 2014 Media-Cafe Design | Agentur für Werbung und Webdesign.
Top
Follow us: