wpid-r0038306_1.jpg

Was hat das eigentlich mit der Heilkraft der Homöopathie auf sich?

Es ist nicht wirklich  die Homöopathie die heilt, wie so oft angenommen, sondern der Körper soll dazu angeregt werden sich selbst zu heilen! Nun, wie funktioniert das?

Der Organismus, kann sich normal wunderbar gegen Krankheitserreger, denen wir ständig ausgesetzt sind, wehren. Wenn wir dann trotzdem krank werden, kann der Organismus uns aber auch schnell in ein paar Tagen wieder heilen. Aber wenn der Mensch, in letzter Zeit, einfach zu vielen Belastungen ausgesetzt war, wie ungesunde Lebensführung, Sorgen oder Stress, ist der Körper überfordert und “erkennt” die Schwäche, oder die Krankheit nicht, die er kurieren müsste. Wie können wir ihn jetzt dazu anregen mit Heilung zu reagieren?

image

Das homöopathische Medikament beinhaltet eine Substanz die, die zu behandelnden Symptome, in ganz schwacher Form dem Organismus aufzeigt. Nun wird der Organismus plötzlich auf die zu heilenden Symptome aufmerksam und die Selbstheilungskraft wird angeregt. Die Heilung kann jetzt funktionieren. Damit kann nicht nur die Selbstheilung angeregt, sondern der Organismus kann lernen auf diese Symptome in Zukunft mit Heilung zu reagieren um weniger anfällig zu sein. Deshalb sehe ich bei Patienten, die schon lange (seit ihrer Kindheit) mit Homöopathie behandelt wurden erstaunlich gesunde Menschen.

 

Nachdem ich hier das Ziel der Homöopathie dargestellt habe, werde ich in der nächsten Folge erklären wie homöopathische Medikamente die Selbstheilungskraft anregen.

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

© 2014 Media-Cafe Design | Agentur für Werbung und Webdesign.
Top
Follow us: