Heilpraktiker behandeln folgende Indikationen mit Homöopathie

Akute Krankheiten von der Heilpraktikerin mit Homöopathie behandeln

Akute Krankheiten müssen nicht mit Klassischer Homöopathie behandelt werden. Hierfür reicht auch einfache Akut Homöopathie. Wichtig ist, dass die Symptome, wie z Bsp. Fieber nicht unterdrückt werden, weil sonst das Immunsystem nicht lernt mit dieser Krankheit fertig zu werden.

Häufig wieder auftretende Krankheiten (Bsp. ständig Erkältungen, Blasenentzündung,...)

Hier ist das Immunsystem wohl zu schwach. Das kann passieren durch Antibiotikabehandlungen, seelische Belastungen, Stress, …und vieles mehr. Eine konstitutionelle Behandlung mit Klassischer Homöopathie kann in solchen Fällen die Selbsteilungskraft reaktivieren.

Chronische Erkrankungen

Auch hier ist das Immunsystem zu schwach und es ist wichtig hier so bald wie möglich zu handeln, denn je länger eine chronische Krankheit „verschleppt“ wird desto länger kann eine Heilung mit Klassischer Homöopathie dauern!

Autoimmunerkrankungen (Bsp. Allergien)

Bei Autoimmunerkrankungen reagiert das Immunsystem in unangebrachter Art und Weise. Das ist auch ein Zeichen einer gestörten Selbstheilungskraft. Das kann passieren durch Antibiotikabehandlungen, seelische Belastungen, Stress, …und vieles mehr. Eine konstitutionelle Behandlung mit Klassischer Homöopathie kann in solchen Fällen Immunsystem und Selbsteilungskraft ausgleichen.

Burn out Syndrom

Beim Burn out Syndrom ist es ausgesprochen wichtig, dass ganzheitlich geheilt wird. Das bedeutet, dass hier Körper und Geist in die Heilung gleichermaßen mit einbezogen werden. Dafür ist die Klassische Homöopathie geradezu ideal!

Schwache Allgemeinverfassung

Eine schwache Allgemeinverfassung kann so viele Ursachen haben! Häufig ist eine schwache Allgemeinverfassung mit Antriebslosigkeit gepaart! Hier muss in einer Großen Anamnese erstmal geklärt werden wo die Ursache der Probleme liegt, häufig sind sogar mehrere Ursachen der Auslöser! Dann werden mit der Klassischen Homöopathie nicht nur die Symptome behandelt sondern auch der Patient gestärkt, so dass er mit den Ursachen einfacher umgehen kann. Der Patient fühlt sich in seinem Leben wieder wohler! Dann muss der Organismus sich nicht mehr durch Symptome ausdrücken. Denn „Krankheit ist der Ausdruck der Seele!“.

Tinnitus

Ein Tinnitus kann sowohl psychische als auch körperliche Ursachen haben. Bei der Behandlung eines Tinnitus mit der Klassischen Homöopathie ist zu beachten, dass es sich hier häufig um eine seit längerem andauernde Symptomatik handelt. Deshalb muss hier Geduld mitgebracht werden!

Reizdarm

Um einen Reizdarm mit Klassischer Homöopathie zu behandeln, werden alle Aspekte dieser „Krankheit“ in die Anamnese mit einbezogen z. Bsp. „was macht die Beschwerden besser oder schlechter?“ oder „gibt es Begleitsymptome?“. Dann wird das homöopathische Medikament genau auf diese Symptome abgestimmt. So ist Heilung dann wirklich ganzheitlich!

Kinderwunsch Behandlung

Die Kinderwunsch Behandlung umfasst zwei Aspekte: Besteht der Wunsch schwanger zu werden macht es durchaus Sinn erst einmal die Konstitution mit Klassischer Homöopathie zu stärken. Stärkung der Konstitution bedeutet, die ganzen Schwächen und Veranlagungen der Mutter die auf das Kind übertragen werden können, erst einmal zu stärken damit diese nicht auf das ungeborene Leben übertragen werden. Das kann nach, oder besser noch vor der Empfängnis geschehen. Dann wird Klassische Homöopathie sehr häufig erfolgreich eingesetzt um eine schwierige Empfängnis zu vereinfachen oder bei bisher unmöglicher Empfängnis eine Schwangerschaft zu ermöglichen.

Stärkung der Konstitution in der Schwangerschaft

Besteht der Wunsch schwanger zu werden macht es durchaus Sinn erst einmal die Konstitution mit Klassischer Homöopathie zu stärken. Stärkung der Konstitution bedeutet, die ganzen Schwächen und Veranlagungen der Mutter die auf das Kind übertragen werden können, erst einmal zu stärken damit diese nicht auf das ungeborene Leben übertragen werden. Das kann nach, oder besser noch vor der Empfängnis geschehen. Dafür werden in einer Großen Anamnese alle Symptome erfasst, die für die Allgemeinverfassung entscheidend sind. Das darauf abgestimmte Homöopathische Medikament wird eingesetzt um nicht nur die Verfassung der Mutter zu stärken, sondern um dem ungeborenen Leben die beste Konstitution mitzugeben.