wpid-r0041737_1.jpg

Frühstücksflocken, die für Kinder vermarktet werden, sind fast ausnahmslos überzuckert und erfüllen nicht die Ansprüche an ein kindgerechtes Frühstück. Das zeigt ein Marktcheck von,,foodwatch”. Wie Leben und Gesundheit berichtet, hat die Verbraucherorganisation 143 Produkte unter die Lupe genommen, die in Aufmachung und Werbung gezielt Kinder ansprechen. Ergebnis: In jeder zweiten Packung stecken mindestens 30 Prozent Zucker. Nicht einmal sechs Prozent der untersuchten Produkte weisen einen Zuckergehalt von unter zehn Prozent auf. Die sogenannten Flocken für Kinder sind häufig sogar zuckerhaltiger als Kuchen oder Schokokekse. 
Für die Industrie sind diese Produkte ein einträgliches Geschäft für die Gesundheit der Kinder ist dies jedoch fatal: Zucker verursacht nicht nur Karies -> In Deutschland gelten bereits 15 Prozent der Kinder als zu dick, sechs Prozent sogar als fettleibig! 

Haferflocken und Nüsse sind so wertvoll!! Also verzichten Sie bitte nicht auf das Angebot der Frühstücks-Cerealien! Wenn Sie täglich die Zucker oder Schokolade Anteile im gewohnten Müsli der Kinder reduzieren und dafür frisches (alternativ tiefgekühltes) Obst oder Beeren zugeben, sollte das auch zuckerverwöhnte Kindergaumen munden.

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

© 2014 Media-Cafe Design | Agentur für Werbung und Webdesign.
Top
Follow us: