wpid-wp-1490876293226.jpeg

Heilpraktiker verschreiben das Homöopathie Medikament Opium hauptsächlich bei Beschwerden des Zentralen Nervensystems und des Magen-Darm-Traktes.

Opium ist auch als wichtiges Notfall Mittel nach Unfällen bekannt.

Beschwerden des Zentralen Nervensystems können sich ausdrücken als träumerische Benommenheit; Bewusstseinstrübung; wie betäubt; ausgeprägte Schläfrigkeit; Teilnahmslosigkeit; Koma; Emotionale Erstatrung und Unempfmdlichkeit aller Sinnesorgane. Der Patient kann gleichgültig, verlangsamt in der Reaktion sein. Geringes oder fehlendes Schmerzempfinden. Komaähnlicher Schlaf, schwer zu unterbrechen. Aber auch das Gegenteil wie Erregtheit, Phantasien, Schreckhaftigkeit oder auch Überempflndlichkeit der Sinne.

Der Schweiß ist heiß. Ist vielleicht das Gesicht geschwollen, blutunterlaufen, oder heiß? Die Atmung geräuschvoll oder behindert; oder geht es einfach nur um Schnarchen? Die Darmtätigkeit funktioniert nicht; Verstopfung ohne Stuhidrang; trockener, knolliger Stuhl; Aufgeblähtheit von Appetitlosigkeit begleitet. Der Stuhl gleitet in den Enddarm zurück. Durchfall wechselt mit Verstopfung ab. Der Urin kann nicht mehr kontrolliert werden.

All dies könnten Folgen von Schreck sein oder anderen, plötzlichen, psychischen Belastungen (Ärger, Angst,…).

Verschlechterung:

  • Wärme
  • während und nach dem Schlaf

Besserung:

  • Abkühlung
wpid-wpid-arnica_fs_1.jpg

Heilpraktiker verschreiben Arnica montana häufig für Patienten, die ihre Beschwerden verschweigen oder die Ernsthaftigkeit ihres Zustands nicht zugeben. Menschen die lieber alleine sind, schnell mürrisch, ruhelos und vielleicht sogar reizbar. Patienten können Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit und Alpträume aufzeigen.

Amica ist sehr bekannt als Notfallmittel nach Unfällen (auch Unfallschock), operativen Eingegriffen, Zahnbehandlungen (Zahnextraktionen) oder Entbindung, aber auch für Gelenkschmerzen, Fieber und manchen Hauttproblemen. Aber auch bei Folgen von Nässe, Kälte und Überanstrengung.

Symtome: Akute und chronische Folgen von Schock, Verletzungen oder OPs, besonders bei Blutungen, Quetschungen, Schwellungen und Gelenkschmerzen.Zerschlagenheitsgefühl am ganzen Körper.

Haut: Wichtiges Wundheilmittel, Blutergüsse, Blutungen aller Art

Bewgungsapperat: Arthritis, Verstauchungen oder Zerrungen, Gelenke die sich wund und empfindlich anfühlen.Schwellungen, Quetschungen und Schmerzen nach Sehnenzerrung oder Knochenverletzungen oder Überanstrengung, aber auch Muskelkater.

Amica wird oft bei Verletzungen wie zum Beispiel einem blauen Auge oder Fremdkörpern im Auge, Gehirnerschütterung und Nasenbluten eingesetzt.

Besserung:

> Liegen (mit tiefer gelegtem Kopf)

Verschlimmerung:

< Berührung

< (kleinste) Bewegung

< Erschütterung

< feuchte Kälte

<nässe< p=””>

© 2014 Media-Cafe Design | Agentur für Werbung und Webdesign.
Top
Follow us: